top of page
  • info55245262

Zahnreinigung bei Lebererkrankungen?

Eine Zahnreinigung bei Tieren mit Lebererkrankungen kann problematisch sein.


Lebererkrankungen können eine Reihe von Problemen im Körper verursachen, einschließlich einer erhöhten Blutungsneigung aufgrund von verminderten Gerinnungsfaktoren. Eine Zahnreinigung kann zu Zahnfleischbluten führen, was bei Tieren mit Lebererkrankungen zu schwerwiegenderen Komplikationen führen kann.


Darüber hinaus können Tiere mit Lebererkrankungen empfindlicher auf Anästhetika reagieren, die möglicherweise während einer Zahnreinigung verwendet werden. Die Leber spielt eine wichtige Rolle bei der Metabolisierung von Medikamenten, und eine geschwächte Leberfunktion kann zu einer verzögerten oder übermäßigen Wirkung von Anästhetika führen.


Es ist daher wichtig, dass Zahnreinigungen bei Tieren mit Lebererkrankungen mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden und dass Für und Wider berücksichtigt wird.


Gerade bei Katzen tritt z.B. die Fettlebererkrankung, auch als hepatische Lipidose bekannt, relativ häufig auf. Dies kann zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führen. Die


Symptome einer Fettlebererkrankung bei Katzen können variieren, aber einige häufige Anzeichen sind:


  1. Appetitlosigkeit: Eine der häufigsten Symptome ist ein plötzlicher Verlust des Appetits. Die Katze kann ihr Futter verweigern oder nur sehr wenig essen.

  2. Gewichtsverlust: Die Katze kann schnell an Gewicht verlieren, besonders wenn sie über einen längeren Zeitraum nicht isst.

  3. Erbrechen: Ein weiteres häufiges Symptom ist wiederholtes Erbrechen, das durch die Anhäufung von Toxinen im Körper aufgrund der Lebererkrankung verursacht werden kann.

  4. Lethargie: Die Katze kann sich lethargisch oder schwach fühlen und weniger aktiv sein als üblich.

  5. Gelbfärbung der Haut und der Augen (Ikterus): In fortgeschrittenen Fällen kann Gelbsucht auftreten, was auf eine Störung der Leberfunktion hinweist.

  6. Dehydratation: Die Katze kann dehydriert wirken, was sich durch trockene Schleimhäute und vermehrtes Trinken äußern kann.

  7. Bauchschmerzen: Die Katze kann Anzeichen von Bauchschmerzen zeigen, wie zum Beispiel Unruhe, Heben des Bauches oder Abwehrreaktionen bei Berührung des Bauches.


Wichtig: Diese Symptome können auch bei anderen Erkrankungen auftreten. Eine Fettlebererkrankung bei Katzen erfordert in der Regel eine intensive medizinische Betreuung, einschließlich einer angemessenen Ernährungsunterstützung und möglicherweise intravenöser Flüssigkeitstherapie, um die Katze zu stabilisieren und die Leberfunktion wiederherzustellen.







22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page